Präventionskurse, Seminare und Workshops

Aktiv werden, gesund bleiben, eigene Wege aus einer Krankheit finden.

Kursplan herunterladen

Yogatherapie

Yogatherapie ist die begleitende Behandlung von Gesundheitsstörungen durch gezielte Yogaübungen unter fachkundiger Anleitung eines speziell ausgebildeten Yogatherapeuten.

Welche Beschwerden lassen sich durch Yogatherapie positiv beeinflussen?

Rückenschmerzen, Gelenkbeschwerden, Bluthochdruck, Migräne, Erschöpfung, Nervosität, Schlafstörungen, Verdauungs- und Atmungsprobleme können, dass beweisen zahlreiche Studien, durch eine angemessene Yogapraxis ebenso positiv beeinflusst werden wie depressive Verstimmungen, Sorgen oder Ängste.
Bewegungsübungen stärken den Körper.
Atem- und Meditationstechniken entspannen die Seele.

Wozu ist Yogatherapie gut?

Stress abbauen - Durch Yogatherapie können Sie eine vollständige Entspannung erlangen. Sie finden Ihre Mitte und stabilisieren sich.
Schon allein dadurch lassen bereits die ersten Symptome nach.

Ursachen erkennen - Die Ursachen verschiedener Krankheitssymptome liegen oft tief verborgen.
Mit Hilfe yogatherapeutischer Techniken lassen sich diese aufdecken und annehmen.

 

Kraft schöpfen - Gezielte, auf Ihre Konstitution abgestimmte Yoga- und Atemübungen beleben Ihren Körper. Sie bekommen ein neues Körpergefühl und stärken Ihre Selbstheilungskräfte.

Wege finden - Sie werden aktiv, nutzen Ihre eigenen Stärken und tragen so selbst zum Genesungsprozess bei.

 

Jeder kann selbst etwas tun, um sein Leben zu verbessern.